Internet im Praxisalltag

Das Internet ist aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, weder zu Hause, noch im Praxisalltag. Denn sämtliche Anforderungen von außen, immer mehr Dinge in der Praxis online zu erledigen, wie die Online-Abrechnung, Dale-UV, eDMP und vieles mehr, erfordern heutzutage einen leistungsfähigen Internet-Zugang. Jedoch sind die Bedrohungen durch Viren und andere Schädlinge inzwischen so vielfältig, dass ein Zugang zu E-Mail und Web im Praxisnetz enorm viele Gefahren birgt.

Hierfür gibt es verschiedene Lösungen, die Abhilfe schaffen können und Ihnen einen bequemen und sicheren Zugang zum Internet in Ihrer Praxis ermöglichen, ohne die Risiken für Viren oder Ähnliches einzugehen zu müssen:

Zusätzliche Internet-Rechner

Eine Möglichkeit ist, einen speziellen Router zu verwenden, der zwei komplett voneinander getrennte Netze in Ihrer Praxis einrichtet: eines für Ihre Praxiscomputer und die alltägliche Nutzung von Medistar zur Versorgung Ihrer Patienten; und ein weiteres für die Nutzung des Internets für Tablets, Computer und Smartphones. Da zwischen beiden Netzen keinerlei Verbindung besteht, können etwaige Viren oder Schädlinge von dem Internet-Netz nicht in Ihr Praxisnetz übertragen werden und Sie sind somit sicher vor etwaigen Gefahren.

Panda Adaptive Defense 360

Sollte die Nutzung von zusätzlichen Rechnern für den Internetzugang nicht möglich oder der Hardware-Aufwand für Sie zu groß sein, kann allternativ die Panda Adaptive Defense 360 Sicherheitssuite genutzt werden. Diese verhält sich, im Gegensatz zu herkömmlichen Virenscannern, anders im Umgang mit unbekannten Anwendungen aus dem Internet. Hier werden sämtliche unbekannte Dateien, die aus dem Internet heruntergeladen wurden, zunächst vollständig geblockt und anschließend von Experten bei Panda auf etwagige Viren und Schädlinge geprüft. Der Unterschied zu herkömmlichen Virenscannern liegt hierbei vor allem darin, dass herkömmliche Scanner die Anwedungen auf bestimmte Muster, die bekannt dafür sind Viren zu enthalten, prüfen und diese dann gegebenenfalls melden. Unbekannte Muster und dementsprechend unbekannte Viren werden hierbei jedoch nicht erkannt. Panda löst dieses Problem indem Experten diese Anwendungen bei Panda auch auf unbekannte Muster prüfen und diese dann anschließend sperren oder freigeben. Dadurch sind Sie vor allen möglichen Viren und Schädlingen geschützt und können ohne Probleme, sicher und bequem in Ihrer Praxis ins Internet.

Heimarbeitsplatz

Auch Heimarbeitsplätze stellen, durch die häufig genutzten VPN-Verbindungen, oftmals eine nicht zu vernachlässigende Sicherheitslücke dar. Viren und Schädlinge können darüber häufig unbemerkt in das Praxisnetz gelangen und dort Ihre Rechner und Daten gefährden. Mit dem Team2Work-Stick bieten wir Ihnen auch hier eine sichere und kompfortable Lösung ohne Sicherheitsrisiken an. Mit Hilfe des Sticks können Sie über eine gesicherte Verbindung bequem und einfach auf Ihr Praxisnetz zugreifen- egal wo Sie sich gerade befinden!

Page last modified on November 12, 2018, at 01:30 PM
Powered by PmWiki